Kontakt

Viren raus, Frischluft rein
Kontrollierte Wohnungslüftung auch zum Nachrüsten

Jederzeit frische Luft, ohne ständig selbst die Fenster öffnen zu müssen - Straßen­lärm, Staub und Pollen bleiben außen vor: eine kontrollierte Wohnungs­lüftung bietet zahl­reiche Vor­teile. Ein weiterer guter Grund: Je höher der Luft­wechsel, umso weniger Viren befin­den sich in der Luft im Raum. „Lüften, lüften, lüften“ lautet das Gebot der Stunde, wenn man sich in ge­schlosse­nen Räumen auf­hält.

Kontrollierte Wohnraumlüftung mit Stiebel Eltron

„Ist die Wohnung bereits mit entsprechen­der Technik ausgestattet, wie das bei vielen Neu­bauten der Fall ist, profitiert man natürlich, weil man den Luft­wechsel ganz einfach per Regelung ent­sprechend erhöhen kann“, so Frank Jahns, Geschäfts­führer Vertrieb des deutschen Haus­technik­herstellers STIEBEL ELTRON. „Doch auch im Bestand gibt es clevere Lösungen, die leicht zu installieren sind und den Luft­wechsel jederzeit zuver­lässig sicher­stellen. Das LWE 40 zum Beispiel wird ganz einfach in der Außen­wand montiert, eine weitere Ver­roh­rung ist dabei nicht not­wendig.“ Die Ge­rä­te werden mindes­tens paar­weise eingesetzt und arbeiten jeweils wechsel­seitig – so dass im Raum kein Unter- oder Über­druck entsteht. Die integrierten einzig­artigen Aluminium-Wärme­übertrager sind aufgrund ihrer glatten Ober­fläche grund­sätzlich sehr sauber. Sie gewinnen nicht nur einen Groß­teil der in der Abluft enthaltenen wertvollen Wärme­energie, sondern auch Luft­feuchte zurück. So wird der Ent­stehung zu trockener Raum­luft vor­gebeugt.“

Die Montage ist sowohl in quadratischen wie auch in runden Wandöffnungen möglich. Mit einem speziellen Teleskopgehäuse können Wandstärken bis zu 80 Zentimeter über­brückt werden. „Mit diesen Geräten lässt sich auch in Gewerbeeinheiten wie Restaurants oder Gaststätten zuverlässig der notwendige Mindestluftwechsel sicherstellen“, so Jahns.

Bei größeren Renovierungs­arbeiten oder in Neubauten kommen hingegen in der Regel Lüftungsanlagen zum Einsatz, die die Lüftung in einer kompletten Wohn­einheit sicherstellen - wie zum Beispiel das LWZ 180/280. Es wurde speziell für den Einsatz in großzügigen Wohnungen, Ein­familien­häusern oder kleineren Gewerbe­ein­heiten entwickelt. Einheiten bis zu 250 Quadrat­metern Fläche werden über das Lüftungs­gerät problem­los mit frischer Luft versorgt. Das Premium­produkt verfügt über hoch­effiziente Ventilatoren. Sie senken nicht nur den Schall­pegel, sondern gewähr­leisten auch einen gleich­mäßigen, aus­ge­gliche­nen Volumen­strom – und sorgen somit für ein an­genehmes Wohn­klima. Mit diesen Systemen kann bis zu 93 Prozent der Wärme­energie aus der Abluft zurückgewonnen werden.

Im Einfamilien­haus­neubau ist das LWZ 8 CS die richtige Wahl: Es vereint alle haus­technischen Funktionen in einem Gerät. Integriert ist eine Luft-Wasser-Wärme­pumpe für das Heizen und die Warmwasserbereitung sowie eine kontrollierte Lüftungs­anlage mit Wärme­rück­gewinnung. Der Anschluss einer Solar­thermie-Anlage ist genauso möglich wie die Nutzung in Verbindung mit einer Photo­voltaik-Anlage. Zusätz­lich kann das Gerät auch für die Kühlung des Gebäudes genutzt werden.

„Richtiges Lüften - regelmäßig und zuverlässig - ist ein wichtiger Bau­stein für das Wohl­befinden und die Gesund­heit von Menschen, die sich in geschlossenen Räumen aufhalten“, so Frank Jahns. „Mit entsprechender Haus­technik, die sich auch relativ einfach nachrüsten lässt, ist gewährleistet, dass die Luft­qualität jederzeit, 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, entsprechend hoch ist.“

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang